Kontakt

Falkenberg

Sie möchten Ihre Kommunikations- und Medienstrategien überarbeiten?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne!

Tel: 06182 77 42 550

E-Mail senden

Aktuelles

Wer meint, dass PRINT out ist, den überzeugen wir vom Gegenteil!
Süddeutsche Zeitung bringt innovatives Neues Fam...
Transparenz der Mediennutzung für drei Generationen
Eine aktuelle Studie des renommierten Marktforsc...

Mobile Werbung im Trend

Der Hype auf Google AdWords-Werbung, ONLINE/Display-Kampagnen

und die Nutzung diverser Social Media Kanäle, allen voran Facebook und YouTube als Werbeträger ist allgegenwärtig.

Die Klickraten bei Online/Display-Kampagnen lassen seit Jahren zu wünschen übrig. Der Interpretations-Spielraum von Reportings, was nun funktioniert und was weniger funktioniert, lässt manches Mal aufgrund der Schnelligkeit und Varianz vom Userverhalten das sinnvolle Variieren von Werbemittelinhalten zu kurz kommen.

Die Content-Bereitstellung für einzelne Social Media Kanäle wird aus Kapazitätsgründen von manchen Unternehmen ausgelagert, die ihre Dienstleister zu immer weiteren Zielerreichungen anspornen, jedoch Knowhow damit nach draußen verlagern.

Die Frage, wieviel Budget für Content u./o. Werbung eigentlich in welche Social Media Kanäle investiert werden sollten, ist kaum beantwortbar ohne weiteren Investitionsaufwand in Research o.ä.

Die Nutzung mobiler Endgeräte steigt unaufhörlich. Damit verbunden wächst auch das Angebot an mobilen Werbeangeboten.
Was ist daran so faszinierend?

Mediaagentur Falkenberg Media_Mobile Werbung mit Außenwerbung verknüpfen
Mediaagentur Falkenberg Media_Mobile Werbung mit Außenwerbung verknüpfen
Die mobile Datenverknüpfung vor Ort erforderte bis dato ein User-aktives Hantieren mit Apps. Die neue Technologie Geofencing nutzt im Gegensatz zu App-basierten Lösungen ortungsdienstbasierte Datenauswertung (z.B. GPS) auf der Grundlage einer Opt-In-Zustimmung der Konsumenten, der diese vorab zustimmten. Sobald die Zielperson den durch einen vorab definierten Fence (Zaun) umrissenen geografischen Raum betritt, kann sie aktiv mit werblichem Inhalt (= Content) erreicht werden. Smartphone-Nutzer, die unterwegs sind, lassen sich über ihre genutzten Apps einfach durch das Zusammenführen von Kunden- oder Händleradressen werblich gezielt ansprechen.

Das ist insbesondere für Kunden interessant, die über ihre Werbekampagne mit den entsprechenden Touchpoints potentielle Kunden zur Online-Transaktion führen wollen.
Ein konkreteres Beispiel wäre ein Dienstleistungsangebot, das offline z.B. auf Plakaten beworben wird, für das sich User jedoch online registrieren müssen.

Personen im Umkreis von Autohändlern können mittels Mobile Werbung gezielt zu kostenlosen Probefahrten animiert werden, oder sie können Sie online buchen uvm.

Zudem haben Werbetreibende durch Re-targeting eine weitere Chance, attraktive Angebote dem Kunden nachhaltig schmackhaft zu machen.

Bei Interesse an einer gemeinsamen mobilen oder klassischen Werbekampagne rufen Sie einfach +49 6074 91 88 075 an.



Eingestellt am 26.10.2016 von Frau Andrea Falkenberg (Inhaberin)
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)